Die Insel der besonderen Kinder - Die Comic-Adaption

Februar 24, 2017

Hallo. Im heutigen Post habe ich eine Rezension zu einem Buch einer etwas anderen Art für Euch. Bei diesem Buch handelt es sich um die Comic-Adaption des Buches "Die Stadt der besonderen Kinder" von Ransom Riggs. Es war die erste Comic-Adaption, die ich gelesen habe. Außerdem wurde mir diese freundlicher Weise vom Carlsen Verlag als Willkommensgeschenk für neue Buchblogger zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür !
Da ich das Buch als Rezensionsexemplar vom Carlsen Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe und den Verlag markiere, kennzeichne ich diesen Posts gemäß nach 2 Nr. 5 TMG als Werbung !


Allgemeines

Autor: Ransom Riggs
Zeichnungen: Cassandra Jean
ISBN: 978-3-551-72826-5
Format: Softcover
Seitenanzahl: 256
Preis: 14,90€

Inhalt

Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Nicht so der Opa von Jacob - Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben. Und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Erst Jahre später, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, erinnert Jacob sich wieder an die Geschichten und entdeckt Hinweise darauf, dass es diesen besonderen Ort wirklich gibt. Doch auch die Ungeheuer sind höchst real – und folgen ihm auf seiner Suche nach der Insel der besonderen Kinder…

Meine Meinung

Zunächst einmal habe ich mich sehr darüber gefreut, dass ich das Buch als Willkommensgeschenk vom Carlsen Verlag erhalten habe, weil ich vor kurzem das Buch, sowie den Kinofilm gesehen habe. Mich hat die Comic-Adaption sehr angesprochen, weil zum einen das Cover sehr schön gestaltet ist und ich zum anderen noch nie ein Buch dieser Art gelesen habe. Des Weiteren hat mir das Buch von Ransom Riggs gut gefallen (Rezension), sodass ich sehr gespannt war, wie mir die Comic-Adaption gefallen wird. Zunächst einmal muss ich sagen, dass die Comic-Adaption genau die richtige Länge hat um sie zwischendurch zu lesen. Somit kann man einen schönen Nachmittag mit dem Buch verbringen ohne großartig Zeit aufbringen zu müssen. Außerdem finde ich, dass die Comic-Adaption genau die wichtigen Ereignisse aufgreift, die für den Verlauf der Geschichte wichtig sind. Somit beschränkt man sich auf das Wesentliche und wird nicht von überflüssigen Details aufgehalten. Die Zeichnungen im Buch haben mir ebenso sehr gut gefallen, weil ich sie schön und gut umgesetzt finde. Dennoch hatte ich, bedingt durch den Film, eine andere Vorstellung von dem Aussehen der Figuren. Dies hat jedoch das Lesen und Verständnis nicht beeinträchtigt, sodass man sich schnell an das neue Aussehen der Figuren gewöhnen konnte. Außerdem hat es mir sehr gut gefallen, dass die beiden Welten von Jacob farblich klar von einander differenziert wurden. Somit wusste man immer genau, dass sich Jacob in schwarzweiß Zeichnungen in der gegenwärtigen Welt befindet und in farbigen Zeichnungen in der Welt der besonderen Kinder.

Fazit

Zusammenfassend hat mir die Comic-Adaption sehr gut gefallen, da sie gut umgesetzt ist und eine neue Art des Lesens mit sich gebracht hat. Außerdem hat sie sich auf das Nötigste beschränkt, sodass man sie gut und zügig durchlesen konnte. Dennoch vergebe ich nur vier von fünf Herzen, weil ich die Geschichte schon kannte und die Comic-Adaption somit nicht die Spannung, wie beim ersten Lesen, aufbauen konnte. Dennoch bildet sie eine schöne Ergänzung zum Film und Buch, sodass ich sie jedem empfehlen würde, der die Geschichte mag oder noch kennenlernen möchte.



You Might Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich über Eure Kommentare !