Lesemonat Januar

Februar 10, 2017

Hallo. In diesem Post möchte ich Euch von meinem Lesemonat Januar berichten. Obwohl im Januar noch Ferien waren, habe ich es nicht geschafft unendlich viel zu lesen. Deshalb sind es am Ende vier Bücher geworden, womit ich aber auch zufrieden bin. Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim lesen. Beantwortet mir auch gerne in den Kommentaren welche Bücher Ihr alle im Januar gelesen habt.
Da den Autor und Verlag markiere, kennzeichne ich diesen Posts gemäß nach 2 Nr. 5 TMG als Werbung !



Einzelbewertungen 

Mein Lesemonat begann mit iBoy von Kevin Brooks, was mir nicht ganz so gut gefallen hat, weil es ein sehr düsteres Buch ist, weil es hauptsächlich um Gewalt und Drogengeschäfte geht. (Rezension)

Danach habe ich Wenn ich bleibe von Gayle Forman gelesen, was mir wirklich unfassbar gut gefallen hat, weil ich den Film schon geliebt habe und das Buch auf eine wunderschöne Art und Weise die Emotionen von Mia und die Geschichte zwischen Adam und Mia beschrieben hat. Große Empfehlung ! (Rezension)

Das dritte Buch, was ich gelesen habe war Obsidian von Jennifer L. Armentrout, was mir auch sehr gut gefallen hat. Zum einen mochte ich die Idee der beginnenden Lux Reihe und zum anderen haben mir auch die Charaktere sehr gut gefallen. Dennoch schaffen es Fantasybücher oft nicht mich so sehr mitzureißen, wie Contemporarybücher, was auch diesen Monat wieder der Fall war. (Rezension)

iBoy - Kevin Brooks
Wenn ich bleibe - Gayle Forman
Obsidian - Jennifer L. Armentrout
Brave New World war eine Schullektüre, sodass ich sie nicht rezensiert habe. Ich würde der Dystopie jedoch zwei Sterne geben, weil sie nur zwischenzeitlich spannend war und sich somit weitesgehend sehr hingezogen hat.
Brave New World - Aldous Huxley

Mein Lesehighlight diesen Monat war somit auf jeden Fall Wenn ich bleibe von Gayle Forman.

You Might Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich über Eure Kommentare !