Magonia - Maria D. Headley

August 13, 2017

Hallo ihr Lieben. Ich habe kürzlich Magonia vom Bloggerportal und Heyne Verlag erhalten und habe mich sehr gefreut es lesen zu dürfen. Hiermit möchte ich mich ganz herzlich für das Rezensionsexemplar bedanken. Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen meiner Rezension. Schreibt mir gerne in die Kommentare, wie euch das Buch gefallen hat und welches eure Lieblingsfantasiewelt ist.
Da ich das Buch als Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe und den Verlag markiere, kennzeichne ich diesen Posts gemäß nach 2 Nr. 5 TMG als Werbung !



Titel: Magonia
Autor: Maria D. Headley
ISBN: 978-3-453-27017-6
Format: E-Book
Verlag: Heyne Verlag
Seitenanzahl: 368 Druckseiten
Preis: 13,99€
Seit sie klein ist, leidet die 16-jährige Aza an einer seltsamen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben unmöglich macht. Als sie eines Tages ein Schiff hoch in den Wolken erspäht, schiebt sie das Phänomen auf ihre akute Atemnot. Bis jemand auf dem Schiff ihren Namen ruft ...

Nur ein Mensch glaubt ihr diese Geschichte: ihr bester Freund Jason, der immer für sie da war, den sie vielleicht sogar liebt. Aber gerade als sie versucht, sich über die neuen tiefen Gefühle zu Jason klarzuwerden, überstürzen sich die Ereignisse. Aza meint zu ersticken – und findet sich plötzlich in Magonia wieder, dem Reich über den Wolken. Dort ist sie das erste Mal in ihrem Leben nicht mehr krank, sondern stark und magisch begabt. In dem heraufziehenden Kampf zwischen Magonia und Azas alter Heimat, der Erde, liegt das Schicksal aller mit einem Mal in Azas Händen …
Zunächst einmal muss ich sagen, dass mir die Gestaltung von Magonia unfassbar gut gefällt. Nicht nur das Cover finde ich optisch sehr ansprechend, sondern auch die Kapitelgestaltung. Außerdem ist das Cover nicht nur hübsch, sondern hat ebenso einen unmittelbaren Bezug zur Handlung, was mir umso besser gefallen hat.



Die Protagonistin Aza war mir von Anfang an sympathisch, da sie nicht nur sehr intelligent ist, sondern auch etwas besonderes an sich hat. Das liegt zum einen daran, dass sie genau weiß was sie möchte, und zum anderen, weil sie eine sehr starke Persönlichkeit ist. Ich konnte mich von Beginn an gut in sie hineinversetzen und habe, während ihrer ausgeprägteren Krankheitsphasen, mit ihr gefühlt und gelitten. Ihr bester Freund Jason war mir ebenso von Beginn an sympathisch, sodass es mir umso besser gefallen hat, dass die Geschichte sowohl aus Azas, als auch aus seiner Sicht erzählt wurde.
Jedoch haben mir nicht nur die Charaktere gut gefallen, sondern auch die Idee hinter Magonia. Die Welt in den Wolken hat mich von Beginn an sehr fasziniert und interessiert. Mir haben nicht nur die verschiedenen Charaktere, die ein Teil von Magonia sind, sehr gefallen, sondern auch Azas Entwicklung, die sie in dieser Welt durchmacht. Dennoch hätte ich mir gewünscht, dass Magonia ausführlicher beschrieben wird. Dadurch wäre der Fantasyeffekt noch weiter auf den Leser übergesprungen. Des Weiteren ging mir der Verlauf der Geschichte am Ende etwas zu schnell, da man nicht richtig gemerkt hat, dass man schon am Höhepunkt der Geschichte angekommen ist. Hier hätte ich mir gewünscht, dass dieser etwas mehr ausgeschmückt gewesen wäre, da mir die Lösung sehr einfach erschien und ich mir etwas Besondereres gewünscht hätte. Dadurch hätte man die Geschichte durchaus noch weiter ausbauen und fortführen können. Dennoch hat mir die Handlung im Großen und Ganzen sehr gefallen, weil sie sehr spannend war. Dadurch konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen, was ebenso durch den flüssigen Schreibstil unterstützt wurde.



Insgesamt hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen, weil ich die Idee hinter Magonia toll fand und mir die Charaktere sehr gut gefallen haben. Somit vergebe ich fünf von fünf Herzen und empfehle das Buch jedem, der auf der Suche nach einem gelungenen Fantasybuch ist.


You Might Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich über Eure Kommentare !