Die Stadt der träumenden Bücher - Walter Moers und Florian Biege

Januar 09, 2018

Hallo ihr lieben und willkommen zu meiner ersten Rezension im neuen Jahr. Heute habe ich eine Rezension zum Graphic Novel zu Walter Moers Buch "Die Stadt der träumenden Bücher für Euch. Schreibt mir gerne in die Kommentare welches euer Lieblingsbuch von Walter Moers ist. Vielen Dank an den Knaus Verlag und an das Bloggerportal für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares, ich habe mich sehr gefreut !

Da ich das Buch als Rezensionsexemplar vom KnausVerlag zur Verfügung gestellt bekommen habe und den Verlag markiere, kennzeichne ich diesen Posts gemäß nach 2 Nr. 5 TMG als Werbung !


Illustrationen: Florian Biege
ISBN: 978-3-8135-0501-6
Format: Hardcover
Verlag: Knaus Verlag
Seitenanzahl: 112 Seiten
Preis: 25 €
Buchhaim ist die „Stadt der Träumenden Bücher“, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Walter Moers` fantastische Abenteuergeschichte um den jungen Dichter Hildegunst von Mythenmetz, der das Geheimnis eines makellosen Manuskriptes ergründet, hat weltweit die Leser begeistert. Nun gibt es diese Geschichte aus dem Abenteuerreich der Literatur als prächtige Graphic Novel. In jahrelanger Arbeit hat Walter Moers seinen Romantext auf die Bedürfnisse einer Graphic Novel umgearbeitet und in Form eines Szenarios Hunderte von Bildern skizziert, die Florian Biege in enger Zusammenarbeit mit dem Autor kongenial in einen brillanten Comic von plastischer Farbigkeit verwandelt hat. Herausgekommen sind zwei staunenswerte Bände, eine filmische Neuerzählung des Romans, angereichert mit einem Glossar und einer Panorama-Klapptafel (Band 1) und einem „Making of“ (Band 2).

Band 1, „Buchhaim“, erzählt, wie Hildegunst in die Stadt der Träumenden Bücher kommt, wie es ihn dort in die Katakomben verschlägt, wo Bücherjäger sein Leben bedrohen und er auf das geheimnisvolle Volk der Buchlinge trifft.
Als ich zum ersten Mal gehört habe, dass ein Graphic Novel zu die Stadt der träumenden Bücher rauskommen wird, war ich sofort gespannt, wie dieser umgesetzt werden würde. Bei anderen Graphic Novel war mein Problem, dass ich die Gefühle der Protagonisten nie gut nachvollziehen konnte, weil die illustrierten Szenen sehr schnell aufeinander gefolgt sind, damit man das Buch mit wenig Seiten gut umsetzen kann. Bei diesem Graphic Novel hatte ich dieses Problem jedoch überhaupt nicht. Ich finde, dass die wichtigsten Szenen des Romanes gut umgesetzt wurden und man sich, durch die verschiedenen Sprechblasen, dennoch gut in die Charaktere hineinversetzen konnte. Außerdem muss ich sagen, dass mir die Illustrationen unfassbar gut gefallen haben. Ich finde es sehr beeindruckend mit wie viel Liebe zum Detail Florian Biege die Fantasiewelt Zamoniens umgesetzt hat. Dadurch konnte man sich als Leser die wundersame Geschichte von Walter Moers umso besser vorstellen und hat sich, zusammen mit dem Protagonisten Hildegunst von Mythenmetz, auf diese beeindruckende Reise nach Buchhaim begeben. 
Obwohl das Buch nur 90 Seiten (ohne Glossar) hat, fasst es den Inhalt der ersten Hälfte des Buches passend zusammen. Außerdem gibt es am Ende des Buches ebenfalls ein Glossar, indem die wichtigsten Begriffe noch einmal aufgegriffen und erklärt wurden. Das ist besonders für jene Leser gut, die den Roman zuvor nicht gelesen haben. 
Mein Highlight dieses Graphic Novel war jedoch die Seite ganz am Ende des Buches. Was Euch dort erwartet, müsst ihr aber selbst herausfinden. 


Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir der Graphic Novel wirklich sehr gut gefallen hat, weil er unfassbar schön illustriert ist und mir der Schreibstil gelungen war. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass dieses Buch mit einem Preis von 25€ sehr teuer ist, wenn man bedenkt, dass man sich auch noch den zweiten Teil kaufen muss, damit man erfährt wie das Buch endet. Deshalb denke ich, dass dieses Buch vor allem große Fans von Walter Moers anspricht und ich Lesern, die den Roman noch nicht kennen, zuerst empfehlen würde diesen zu lesen. Somit vergebe ich aufgrund des hohen Preises vier von fünf Herzen.



You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Huhu :)

    Das klingt richtig super, aber den Preis finde ich auch ziemlich stolz. Ich muss leider sagen, dass ich von Walter Moers bisher noch kein einziges Buch gelesen habe, es mir für das neue Jahr aber fest vorgenommen habe :D

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    P.S. Bei mir läuft gerade ein Gewinnspiel vielleicht magst du ja mal vorbeischauen 😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa.
      Ich würde dir zuerst den Roman zu die Stadt der träumenden Bücher empfehlen, wobei die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär auch toll sein sollen !

      Viele Grüße,
      Sophie.

      Löschen

Ich freue mich über Eure Kommentare !